vue latterale copie.JPG
WA_vue rue copie_01.jpg

House W

Das letzte der Rheinhanghäuser greift nochmals die örtliche Typologie der Burg oder Festungsanlage auf. Auf einem massigen Steinsockel trohnend und abgeschirmt zur Strasse hin öffnet sich das Haus auf das Rheintal. Wie in den Häusern AK und Baum wurde eine starke Trennung zwischen dem Gemeinschaftsraum und den intimen Räumen verfolgt, die durch komplexe Topologien miteinander verwoben sind: der Kinder- mit dem Elternbereich, der Kinder- mit dem Eingangsbereich, der Eltern- mit dem Wohnbereich.

Wie im Haus Weber wurde das Haus so eingeschnitten, dass die Westsonne bis in den tiefer gelegenen Wohnbereich einzufallen vermag. Das Haus sollte in einer doppelten Ortbetonschale ausgeführt werden.

Architect: Florian Hertweck
Project Team: F. Hertweck, Loïc Morin
Location: Remagen-Kripp (Germany)
Living surface: 300 m²
Date: 2016-17 (unbuilt)