© Thomas Mayfried

Dialogic City - Berlin wird Berlin

The Exhibition

Die Ausstellung „The Dialogic City : Berlin wird Berlin“, konzipiert von Arno Brandlhuber, Florian Hertweck und Thomas Mayfried, eröffnet in sieben Kapiteln Perspektiven zum dialogischen Handeln in der Stadt, die gleichnamige Publikation ist ihr zentraler Ausgangspunkt: Über Ansätze der Partizipation hinaus werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln Möglichkeiten skizziert, scheinbar unüberbrückbare Gegensätze zusammen zu denken. Die erste Ausgabe von Dialogic City ist Berlin gewidmet, wo diese Antagonismen extremer als anderswo bestehen.

 

Thematisch den Kapiteln der Publikation folgend, werden in der großen Ausstellungshalle der Berlinischen Galerie sieben Kommentare realisiert. Die Präsentation umfasst etwa 500 Modelle der Architektursammlung der Berlinischen Galerie, die als Landesmuseum für Architektur unter anderem die Unterlagen und Modelle Berliner Bauwettbewerbe aufbewahrt. Aufgrund mangelnder finanzieller und personeller Ressourcen konnte bislang nur ein kleiner Teil des Materials digitalisiert werden.

Die Ausstellung greift diese Problematik auf, indem die Modelle aus dem Depot in den Ausstellungsraum gebracht wurden. Ein zentraler, aber üblicherweise für die Öffentlichkeit verborgener Teil des Museums wird so sichtbar. Anhand der Modelle lässt sich zum einen ein alternatives Berlin imaginieren, das sich anhand der Wettbewerbsbeiträge rekonstruieren lässt; zum anderen zeigen sie eine Ideengeschichte, die auch in unrealisierter Form weiterhin besteht und als Inspiration für heutige Stadtdebatten genutzt werden kann.

 

Die Ausstellung fand von September 2015 bis März 2016 in der Berlinischen Galerie, dem Berliner Museum für Moderne Kunst, im Rahmen von Stadt/Bild statt, das von führenden Berliner Institutionen (neben der Berlinische Galerie, der Deutsche Bank KunstHalle, dem KW Institute for Contemporary Art, der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin) gemeinsam und unter einem thematischen Dach organisiert wurde. Das vom Senat initiierte und geförderte Projekt bildete mit seinen Eröffnungen den Auftakt der Berlin Art Week 2015.

© Thomas Mayfried

© Thomas Mayfried

Curators: Arno Brandlhuber, Florian Hertweck, Thomas Mayfried
Location: Berlinische Galerie, Berlin
Period: September 2015 - March 2016

prof. florian hertweck  I  architect dplg - phd

studio hertweck l architecture + urban design

5, rue du couvent  I  l-4537 differdange, luxembourg

www.studio-hertweck.com  I  mail@studio-hertweck.com

+352 691 24 80 80

master architecture, european urbanisation, globalisation

university of Luxembourg  I  campus belval

11, porte des sciences  I  4366 esch-sur-alzette 

www.masterarchitecture.lu sara.volterrani@uni.lu 

+ 352 46 66 44 9516