© Veit Landwehr

Baum House

Dieses Haus ist ein Haus im Haus. Die Bauherren hatten das Bedürfnis nach Schutz und gleichzeitig nach Offenheit, nach Introversion und Extraversion, nach einem familiären Kokon und einer Symbiose mit der Landschaft. Ein Haus in einem Haus schafft Zwischenräume, die gleichzeitig geschützt aber auch offen sind, durch die Luft und Licht in die Räume einfällt, ohne dass von außen Einsicht möglich ist. Wie in unseren anderen Wohnhäusern haben wir hier eine klare Trennung zwischen den Gemeinschaftsräumen und der Intimsphäre der verschiedenen Bewohner verfolgt.

So haben die Eltern und die Kinder ihre eigenen Treppenhäuser, die in die Zwischenräume platziert wurden und ihre eigenen Bereiche andienen. Zwischen dem Elternbereich und dem Kinderbereich befindet sich ein Luftraum, der von einer Brücke durchquert wird, die Einblicke in den Wohnbereich anbietet. Von hier aus gelangen alle durch eine abgehängte Treppe ins Dach. Der Wohnbereich ist fließend, er öffnet sich auf die beiden Gärten und die dahinter liegende Ahr.

HD_AW_I01.jpg
© Veit Landwehr
© Veit Landwehr
Architects: Florian Hertweck & Pierre Alexandre Devernois
Project Team: F. Hertweck, Peter-Eike Hertweck, Ira Matheis, Loïc Morin
Location: Walporzheim (Germany)
Living surface: 320 m²
Date: 2013-2016
Structural engineer: Stelio Berikaki, Sinzig